bauenswert

über uns

Bauenswert

Wir sind für das Schöne im Bauen.

zurück weiter

Haus Schönau

von Ey Architektur
Projektdaten
 
Architekt:    von Ey Architektur GbR
Fotos:    Roman Gerike
Claus Graubner
Maximilian Meisse
Rathscheck Schiefer
Lage:   Markt 10, Frankfurt am Main
Bauherr:   Domrömer GmbH
Die Fassaden- und Grundrissgestaltung des Hauses am Markt 10 im Domrömerareal der Frankfurter Innenstadt wird von der gestreckten Rechteckform der Parzelle und ihrer zurückgesetzten Lage innerhalb des Baublocks bestimmt. Über eine Breite von nur 5,20 m wird in den Obergeschossen eine Schieferschindelfassade zwischen den Brandwänden der beiden Gebäudenachbarn gespannt. In ihrer plastischen Ausformung erinnert die Fassade an ein eng anliegendes Pailettenkleid.

Der Bezug zur historischen Bebauungsstruktur und speziell zum ebenfalls schieferverkleideten Vorgängerfachwerkbau wird durch das geschossweise regelmäßige Vorspringen der Fassade, den bekrönenden Spitzgiebel sowie durch das massive steinerne Sockelgeschoss in der lokal tradierten Materialität hergestellt.

Individuellen Charakter erhält die Fassade insbesondere durch die dreiteiligen Erkerfenster in den Obergeschossen, die die schmale Silhouette des Gebäudekörpers betonen und durch ihren Vorsprung einen besseren Ausblick in den Straßenraum ermöglichen. Dadurch, dass die Schindelverkleidung im Brüstungsbereich den Versprung der Fenster bogenförmig aufnimmt, entsteht zusammen mit den Geschossversprüngen und den kehlenförmig ausgebildeten Giebelschrägen ein Licht- und Schattenspiel, das die Plastizität und Haptik der Fassade verstärkt. Die Hoffassade orientiert sich in der Materialität an der Straßenfassade, jedoch ohne Erkerfenster und das plastische Spiel in der Verkleidung.

Das Haus ist als Wohn- und Geschäftsgebäude konzipiert. Im Erdgeschoss ist die gewerbliche Nutzung angeordnet. Die Wohneinheit bietet im 1. OG einen repräsentativen Wohn- und Essbereich, im 2. OG intimere Wohnräume inkl. Gästezimmer sowie im 3. OG und im Dachgeschoss weitere Wohn- bzw. Schlafzimmer. Die Binnen-Dachterrasse im Dachgeschoss stellt eine Neuinterpretation des historischen Belvederes der Frankfurter Fachwerkhäuser dar. An sie angeschlossen ist der über alle Wohngeschosse reichende zentrale Lichthof.


Weitere Projekte bei Bauenswert
Image
Image
Image
Image

Kommentarbereich ein- /ausblenden