bauenswert

über uns

Bauenswert

Wir sind für das Schöne im Bauen.

zurück weiter

Stresemann-Quartier

Prof. BERND ALBERS
Projektdaten
 
Architekt:    BERND ALBERS Gesellschaft von Architekten mbH
Fotos:    Stefan Müller
Lage:    Stresemannstraße 123-127, Berlin
Bauherr:   Stresemannquartier GmbH & Co. KG
Fertigstellung:   2018
Mit dem Stresemann-Quartier wurde 2018 in Berlin an der Ecke Köthener- und Stresemannstraße nicht nur eine prominente Baulücke geschlossen, sondern auch einer der letzten Bausteine zur Komplettierung des seit Mitte der 1990-er Jahren im Bau befindlichen städtebaulichen Projektes Potsdamer Platz realisiert.
Das aus drei unterschiedlich großen Bürohäusern bestehende Ensemble bildet mit seiner markanten Spitze eine neue Adresse am südlichen Ende des Potsdamer Platzes. Die drei Häuser schaffen mit ihrer Größe und Höhenentwicklung den selbstverständlichen Übergang vom großstädtischen Maßstab der Potsdamer Platzes zur angrenzenden kreuzbergtypischen Bebauung entlang der Stresemann- resp. Köthener Straße.

Der kreisrunde Platzraum im Zentrum des Quartiers ist über drei Torbauten für Besucher und Passanten öffentlich jederzeit zugänglich. Die zweigeschossigen Torbauten adressieren im Norden die Stresemannstraße und im Westen die Köthener Straße. Dabei nehmen sie auch Bezug auf den Durchgang zwischen den Grassi-Bauten. Nach Süden komplettieren sie die sogenannte IBA-Gasse, eine bislang nur fragmentiert realisierte Planungsidee der 1980-er Jahre.
Alle drei Häuser sind geprägt durch einen umlaufenden doppelgeschossigen Sockel in hellem Kalkstein. Die Vertikalität der Fassaden oberhalb des 2-geschossigen Sockels bietet ideale Bedingungen für eine flexible Grundrissgestaltung der Büroräume. Der Wechsel zwischen Kalksteinpfeilern und Kalksteinlisenen schafft zum Hofbereich, der als kleiner Stadtplatz konzipiert und entsprechend öffentlich zugänglich ist, eine großzügige räumliche Wirkung.


Weitere Projekte bei Bauenswert
Image
Image
Image
Image

Kommentarbereich ein- /ausblenden